projekt transformatorenturm seit 2012

 

 

 

 

als sich das volk der dichter und denker in ein volk der techniker und wissenschaftler verwandelte, als das klappernde mühlrad verstummte und landauf, landab qualmende schornsteine emporwuchsen und die himmel verdunkelten, um helles, sauberes licht in die finsteren stuben schicken zu können, wurde ein neuer gebäudetypus geboren, der zumeist unauffällig aber gefällig am rande menschlicher siedlungen errichtet wurde. wer kennt ihn nicht, den alten trafoturm, aus dessen bauch ein gefährliches summen dröhnte (...)..

sein dasein im schatten der energiegeladenen kraftwerkkathedralen ist nie so richtig wahrgenommen worden..."

 

aus: "zwischen kraftwerk und steckdose", jonas-verlag